Quinta Moita Redonda

Die Quinta Moita Redonda ist ein landwirtschaftliches Anwesen in der Nähe von Lagos in der portugiesischen Algarve. Das Haus und die Wirtschaftsgebäude liegen am äussersten Rand eines Hügelzugs mit einem weiten Blick ins Land. Die südliche Atlantikküste ist nur wenige Kilometer entfernt.

 

Die Quinta Moita Redonda steht testamentarisch der gemeinnützigen Sandrose-Stiftung für deren Zwecke und Projekte zur Verfügung.
Wir wollen hier als Schwerpunkt Kurse für Flüchtlinge und/oder Arbeitslose anbieten. Nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe wollen wir die Absolventen zur aktiven Mithilfe verpflichten und in sämtliche Belange einbinden.
Die Vorbereitungen sind en sind seit mehreren Jahren im Gang.
Leider ist es uns jedoch bisher noch nicht gelungen, die notwendigen Zustimmungen von den zuständigen Flüchtlingsbehörden zu erhalten. In Portugal so wenige Flüchtlinge an, dass die zuständige Behörde offenbar kein Interesse an unserer Unterstützung hat. Und aus anderen Ländern können wir ohne internationale Bewilligungen keine Flüchtlinge aufnehmen.
Also müssen wir neue Wege suchen, oder uns auf Kurse für Arbeitslose konzentrieren. 

Die Quinta („Landgut“) wurde als ein Hort und Wirkungsstätte für solidarisch und ökologisch engagierte Menschen konzipiert. Hier begegnen und finden sich auch Menschen, die gemeinsam etwas bewegen und sich auch selbst gegenseitig unterstützen und fördern wollen. Ausgehend von der Quinta Moita Redonda sollen Brücken zur Verbindung von Menschen, Generationen und Kulturen entstehen.
 

Die Sandrose-Stiftung fördert Projekte zur Stärkung der Selbsthilfe und Selbstermächtigung.  Wir wollen Menschen helfen, ihre Talente zu finden und die die eigene Kompetenz zu entwickeln.

 

Das Gelände

Das Gut erstreckt sich über zwei Hügel auf 11 Hektar. Der Hof befindet sich auf einem von uns terrassierten und mit zahlreichen Bäumen, Sträuchern und anderen Pflanzen kultivierten Hügel.  In Zukunft wollen wir die Kulturen schrittweise weiter ausbauen. 

 

Wir besitzen ein einfaches Gewächshaus, eine Holz- und eine Metallwerkstatt, einen kleinen Bagger und zwei Landwirtschaftstraktoren mit Anbaugeräten.   
Wir haben ein Wasserrecht am Kanal der regionalen Bewässerung, eine Grundwasserbohrung sowie einen uralten Sodbrunnen. Es gibt ein grosses Potential für die Verwirklichung von Projekten und Geschäftsideen. Hierzu suchen wir den Austausch mit sozialökologisch engagierten und interessierten Menschen.
Für Hinweise, neue Kontakte und interessante Ideen sind wir offen.

 

Das Haus

Im Haus verfügen wir über vier Wohnungen mit separaten Duschen und Toiletten. Ein Gemeinschaftsraum mit Küche und Terrasse bildet das Zentrum des Hauses. Drei weitere Wohnungen werden im Frühling 2022 fertig. 

Aus einer Tiefbohrung von 75 Metern fördern wir bestes Trinkwasser. Sonnenkollektoren versorgen uns mit Warmwasser.

 

In naher Zukunft werden alle Wohnungen durch eine Bodenheizung ein wohliges Raumklima bekommen. Mittelfristig streben wir eine möglichst autonome Stromversorgung mit Biogas, Windkraft und Sonnenkollektoren an.

Aktuell - Actualitat - Actuel - Actualiteit - أوف الحالية- Actualité -

Unsere Flüchtlingsschule:

Our school for refugies:

 

Deutsch

Français

English

Nederlands

Espagnol

Português

Italiano

العربيةArab

Unsere Buchtips:

Ein unbequemes Leben

Leben und Wirken von

Kaplan Cornelius Koch

Kaplan Cornelius Koch am Grenzzaun in Chiasso

Monsanto unter Anklage: